Segeln America's Cup
"Kiwis" verlieren keine Zeit

Das Team New Zealand hat einen echten Frühstart hingelegt. Keine vier Wochen nach dem America's-Cup-Finale laufen in Valencia bereits die Vorbereitungen der "Kiwis" für die 33. Auflage der Traditions-Regatta.

Keine vier Wochen nach der Niederlage im America's-Cup-Finale hat das Team New Zealand wieder die Arbeit aufgenommen. "Einige haben noch Urlaub, aber die meisten sind schon zurück in Valencia", sagte der Sportliche Leiter Kevin Shoebridge. Besonders auf die Bootsdesigner wartet dort viel Arbeit: "Vielleicht werden wir Weihnachten mal ein paar Tage frei machen."

"Wir brauchen frische Ideen"

Die "Kiwis" haben guten Grund für ihre Eile. Spätestens am 31. Oktober werden die Vorschriften für die neuen Boote bekannt gegeben, bis dahin muss die Vorarbeit erledigt sein. "Etablierte Teams haben wegen des engen Zeitfensters einen Vorteil. Ich glaube daher auch nicht, dass es neben den Engländern weitere neue Herausforderer geben wird", wagte der 44-Jährige eine Prognose.

Tätig werden will das Team New Zealand auch noch auf dem Transfermarkt. Shoebridge erwartet "einige neue Gesichter. Wir brauchen frisches Blut und frische Ideen". Inklusive der Landcrew umfasst die neuseeländische Mannschaft aktuell 125 Personen.

Stratege Davies bleibt

Wieder mit dabei sind wird indes Stratege Ray Davies, der eigentlich mit dem Team "Mean Machine" am Ocean Race teilnehmen wollte. Nach dem Rückzug der Briten ist der Neuseeländer aber bereit für den Cup - und entschied sich trotz eines Angebots von BMW Oracle Racing für einen Verbleib in seiner Heimat. Wie wichtig Davies für sein Team ist, zeigt ein Blick auf das vergangene America's-Cup-Finale. Dort stand er in allen sieben Rennen an Bord.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%