Segeln America's Cup
Oberster Gerichtshof appelliert an die Vernunft

Der Oberste Gerichtshof in New York hat die beiden Konkurrenten BMW Oracle Racing und Alinghi zu einer außergerichtlichen Lösung im Streit um die Cup-Zukunft aufgefordert. Nächster Verhandlungstermin ist der 22. Oktober.

In die Auseinandersetzung zwischen dem US-Team BMW Oracle Racing und Titelverteidiger Alinghi um die Zukunft des America's Cup ist Bewegung gekommen. Bei der ersten Anhörung setzte der Oberste Gerichtshof in New York den 22. Oktober als nächsten Verhandlungstermin an. Gleichzeitig forderte der Richter beide Parteien auf, bis dahin eine außergerichtliche Lösung zu finden. "Sie wollen doch nicht, dass ich die Regeln für eine Regatta festlege", so Herman Cahn.

Beide Seiten zeigten sich mit der Entscheidung zufrieden. Das US-Syndikat bekräfitgte bereits, in den kommenden Wochen das Gespräch mit Alinghi suchen zu wollen. "Sollte es dabei allerdings keine Lösung geben, wird der heutige Beschluss für eine schnelle Entscheidung vor Gericht sorgen", sagte Oracles Rechtsvertreter Thomas Ehman.

Alinghi erwägt Antrag auf Abweisung

Von Seiten der Alinghi drang derweil durch, im Falle einer erneuten Anhörung wohl die Abweisung des Falles zu beantragen. Zuletzt waren die Schweizer, die als Titelverteidiger über das neue Protokoll bestimmen dürfen, einen Schritt auf den Kontrahenten zugegangen. "Wir möchten Oracle beim nächsten Cup dabei haben", unterstrich Skipper Brad Butterworth.

Die Amerikaner sehen unter anderem die Wahl von Desafio Espanol zum Challenger of Record und damit ersten Alinghi-Verhandlungspartner als nicht regelkonform an. Hintergrund ist der ungeklärte Status des spansichen Club Nautico Espanol de Vela. Laut der Stiftungsurkunde von 1 887 kann der Cup-Sieger nur von einem "organisierten Yachtklub" herausgefordert werden, der "jährlich eine Regatta auf dem Meer" organisiert. Der Cnev war jedoch erst im Juni gegründet worden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%