Segeln America's Cup
Sarno: "Ihr zerstört die kleinen Teams"

Shosholoza-Chef Salvatore Sarno hat wegen des anhaltenden Streits um den America's Cup heftige Kritik am US-Team BMW Oracle Racing geübt. Besonders Larry Ellison und Russell Coutts nahm der "Captain" ins Visier.

Das anhaltende Hick-Hack um die Zukunft des America's Cup sorgt bei den kleinen Mannschaften zunehmend für Unverständnis. Shosholoza-Chef Salvatore Sarno, der gerade erst eine Herzoperation überstanden hat, griff noch vom Krankenbett aus das US-Team BMW Oracle Racing scharf an. "Ich habe eine Nachricht für Larry Ellison und Russell Coutts: Ihr zerstört die kleinen Teams", wetterte der Boss der Südafrikaner.

Sarno, der seine gesundheitlichen Probleme auch auf den Stress der vergangenen Wochen zurückführte, kritisierte besonders die nicht enden wollende Ungewissheit. "Wir müssen uns ständig bereit halten, können unseren Sponsoren aber keine konkreten Pläne vorlegen. Was mit uns gemacht wird ist ein Skandal", schimpfte der 62-Jährige.

Den Amerikanern warf der gebürtige Italiener mangelnde Gesprächsbereitschaft vor. "Derzeit diskutieren die Herausforderer gemeinsam die neue Bootsklasse. Wir haben Russell Coutts eingeladen, an diesen Gesprächen teilzunehmen. Aber sie wollen immer nur bestimmen", so Sarno: "Ich möchte 2009 in Valencia sein. Und ich möchte, dass Larry Ellison auch da ist, denn ich will ihn auf dem Wasser schlagen."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%