Segeln America's Cup
Team Germany buhlt um Olympiasieger Schümann

Nach seinem Abschied von America's-Cup-Gewinner Alinghi steht Jochen Schümann beim deutschen Segel-Syndikat Team Germany weiter ganz oben auf der Wunschliste. "Wir sind aber nur eine Option", sagte Chef Michael Scheeren.

Das deutsche Segel-Syndikat Team Germany will den dreimaligen Olympiasieger Jochen Schümann an Bord holen, der nach sieben Jahren seinen Abschied von America's-Cup-Gewinner Alinghi bekannt gegeben hatte. "Wir haben immer gesagt, dass wir uns freuen würden, wenn Jochen zu uns kommt", sagte Syndikatschef Michael Scheeren: "Ich habe auch noch mal ein Gespräch mit ihm geführt. Wir sind aber nur eine Option für ihn, da er noch andere Alternativen hat. Ein konkretes Angebot haben wir ihm noch nicht unterbreitet."

Auch US-Team im Rennen

Zuletzt hatte es auch Spekulationen gegeben, wonach Schümanns alter Alinghi-Weggefährte Russell Coutts den Penzberger zum US-Team BMW Oracle Racing locken wolle. Schümann, der bei dem Schweizer Syndikat Alinghi als Sportdirektor fungiert hatte, soll auch schon erste Gespräche mit Karol Jablonski, dem neuen Steuermann des Team Germany, geführt haben.

Der gebürtige Berliner Schümann hatte 1999 bei Alinghi-Vorgänger "Be Happy" als Steuermann angeheuert. Anschließend verpflichtete ihn Russell Coutts als Sportdirektor von Alinghi, mit der er 2003 den Titel gewann und im vergangenen Juni vor Valencia erfolgreich verteidigte. Im Gegensatz zum ersten Triumph war Schümann aber beim zweiten Mal nicht mehr an Bord.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%