Segeln America's Cup
Team Germany kauft ehemalige Alinghi-Yacht

Das United Internet Team Germany hat für die Vorregatten im kommenden Jahr die Yacht SUI 91 von America's-Cup-Sieger Alinghi gekauft. Der Bau der GER 101 wird daher wohl gestoppt.

Neben der Verpflichtung von Jochen Schümann als neuen Teamchef hat das United Internet Team Germany am Mittwoch einen weiteren großen Schritten in Richtung Zukunft gemacht. Der deutsche Herausforderer kaufte die Yacht SUI 91, mit der America's-Cup-Sieger Alinghi im April die letzten Vorregatten vor Valencia (Act 13) gewonnen hatte. "Damit sind wir vom Start weg mit einem sehr schnellen Boot unterwegs", freute sich Steuermann Karol Jablonski.

Mit der vom Hamburger Bootsarchitekten Rolf Vrolijk kreierten Yacht werden die Deutschen die beiden Vorregatten im kommenden Jahr bestreiten. Die geplanten größeren und schnelleren 90-Füßer kommen erst beim Finale 2009 zum Einsatz.

Bau der GER 101 wird wohl gestoppt

In den kommenden Tagen wird die künftige GER 91 auf die deutsche Base in Valencia wechseln und dort umgestrichen. Schon für Anfang Oktober sind die ersten Trainingfahrten geplant. "Der Faktor Zeit spielt beim America's Cup eine große Rolle. Wir haben ihn auf unserer Seite", sagte der Deutsch-Pole Jablonski.

Der Bau der GER 101 in Kiel wird damit aller Voraussicht nach gestoppt. "Wir werden die 101 wahrscheinlich nicht fertig bauen. Das ist noch nicht endgültig entschieden, der Weiterbau würde aber meiner Meinug nach keinen Sinn machen", so Syndikatschef Michael Scheeren in Starnberg.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%