Segeln America's Cup
Team Germany präsentiert Crew für 2009

Am Dienstag ist die Crew des deutschen Segel-Syndikats Team Germany für den 33. America's Cup 2009 vor Valencia vorgestellt worden. Neben den Heimkehrern Tim Kröger und Tony Kolb wurden 18 weitere Segler präsentiert.

Die Heimkehrer Tim Kröger aus Hamburg und Tony Kolb (München) gehen gemeinsam mit einer international ausgerichteten Crew für das deutsche Segel-Syndikat Team Germany beim 33. America's Cup 2009 vor Valencia an den Start. Am Dienstag wurde das Team offiziell vorgestellt.

20 Segler aus zwölf Nationen

Bei der Präsentation wurden 20 Segler aus zwölf Nationen vorgestellt. Aus der vorherigen Kampagne, die bei der Herausforderer-Runde des 32. Cups den enttäuschenden vorletzten Rang belegt hatte, gehen nur fünf Aktive weiterhin für die Deutschen aufs Wasser.

"Insgesamt soll die Mannschaft 26 Segler umfassen. Wir haben uns aber keinen Zeitpunkt gesetzt, zu dem das Team vollständig sein muss", sagte der neue Teamchef Jochen Schümann (Penzberg), der zuletzt beim Schweizer Titelverteidiger Alinghi unter Vertrag stand: "Auch bei den Olympischen Spielen im kommenden Jahr in Peking können sich Segler noch für einen Platz bei uns empfehlen."

"Heimkehrer" Kröger und Kolb

Kröger kommt vom südafrikanischen Team Shosholoza zu den Deutschen, Kolb schließt sich der Kampagne nach einem Engagement beim US-Syndikat BMW Oracle Racing an. "Für mich ist das der Höhepunkt einer langen Reise. Auf diese Chance habe ich immer hingearbeitet. Es wird eine große Herausforderung für uns alle", erklärte Kröger.

Neben den beiden Zugängen haben im bisherigen Team nur Schümann, Steuermann Karol Jablonski, Jan Schoepe (Cuxhaven) und Matti Paschen (Hamburg) einen deutschen Pass. "Uns kommt es nicht auf das Heimatland unserer Segler, sondern auf deren Qualitäten an. Wir wollen verschiedene Segel-Kulturen zusammenbringen", erklärte Schümann.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%