Segeln America's Cup
Team Origin erstmals auf dem Wasser

Das britische Syndikat Team Origin ist erstmals mit der GBR 75 aufs Wasser gegangen. Die von Sir Keith Mills lancierte Kampagne hatte das Boot vom Schweizer AC-Champion Alinghi gekauft.

Das neu gegründete britische Team Origin hat sich erstmals auf dem Wasser gezeigt. Die von dem Geschäftsmann Keith Mills lancierte Herausforderung, die sich mit dem Neuseeländer Mike Sanderson einen der weltbesten Segler als Sportdirektor geholt hat, segelte mit der GBR 75. Sanderson, der 2006 nach seinem überlegenen Volvo Ocean Race Weltsegler des Jahres wurde, wird das Team zusammenstellen.

Das britische Syndikat hatte das Boot, besser bekannt als SUI 75, während des 32. America's Cup dem alten und neuen Champion Alinghi abgekauft. In der Basis der Schweizer wurde die Yacht segelfertig gemacht und mit einem neuen Segel ausgestattet. In der Saison 2005 gewann Alinghi mit der SUI 75, die nach Version 5.0 des America's-Cup-Reglements umgebaut wurde, die Jahreswertung. 2006 mussten die Eidgenossen lediglich das Team New Zealand vorbeiziehen lassen.

Alinghi-Generaldirektor und Koordinator des Design-Teams, hob noch einmal die Bedeutung des Bootes für die Schweizer hervor: "SUI 75 war für das Team sehr wertvoll. Das Boot hat immer gute Leistungen gebracht und wird ein ausgezeichneter Ausgangspunkt für Team Origin sein, um ihre Herausforderung für den 33. America's Cup zu lancieren. Wir wünschen ihnen viel Glück mit dem Boot und der ganzen Kampagne." Die SUI 75 war in der Werft Décision im Schweizerischen Vevey gebaut worden. Der Stapellauf fand am 6. Mai 2002 in Neuseeland statt, wo das Boot dem Team als Test- und Trainingsboot diente.

Mills und Co. wollen den Cup auf die Insel holen

Mills und Co. haben Großes vor: Der Cup, der 1 851 vor der englischen Insel Isle of Wight an die USA verloren ging, soll erstmals nach England geholt werden. Keith Mills hat zwar eine zweimalige Kampagne angekündigt, aber Sanderson glaubt, schon beim ersten Mal gewinnen zu können. "Alle glaubten, das sei unmöglich, bis Alinghi es geschafft hat."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%