Segeln America's Cup
Trainingspause für Coutts und Co.

Das US-Team BMW Oracle Racing muss in Valencia derzeit ohne Teamchef Russell Coutts und James Spithill auskommen. Das Duo weilt in Dubai, wo die neue Saison der Einheitsklasse RC 44 beginnt.

Während Valencia aus seinem Winterschlaf erwacht und neben der Alinghi sogar Match-Race-Profis wie Ian Williams und Sebastien Col in Spanien die Segel setzen, zieht es die US-Mannschaft BMW Oracle Racing in die Ferne. Ein Großteil der Crew hat das Training auf den Katamaranen unterbrochen, um nach Dubai zu reisen. Dort startet am 3. März die neue Saison der Einheitsklasse RC 44.

Am Start sein wird auch Oracles neuer Teamchef Russell Coutts. Der dreimalige America's-Cup-Sieger hatte die Klasse mitentwickelt und sich mit seinen Initialen im Namen verewigt. Zudem tritt James Spithill, der zuletzt in Valencia überraschend den US-Katamaran gesteuert hatte, am Persischen Golf an.

Die deutschen Farben werden durch Markus Wieser vertreten. Der Münchner steht beim lokalen Team Sea Dubai am Steuer.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%