Segeln America´s Cup
Zu starker Wind verhindert Start in Valencia

Nach der Flaute der ersten Tage macht den Teilnehmern an der Herausforderer-Runde für den 32. America´s Cup nun zu starker Wind zu schaffen. Die Brise führte zu einer Absage der für Dienstag angesetzten Rennen.

Zu starke Winde haben am Dienstag den Rennbeginn bei der Herausforderer-Runde für den 32. America´s Cup in Valencia verhindert. Die mediterrane Brise brachte es auf Geschwindigkeiten von bis zu 25 Knoten. Für einen Wettfahrtbeginn sind konstante Windbedingungen zwischen sieben und 23 Knoten nötig.

Am Anfang der Vorrunde hatte noch eine hartnäckige Flaute zahlreiche Absagen und Verschiebungen erzwungen. Das deutsche Segel-Syndikat sollte am Dienstag eigentlich gegen die mitfavorisierte Luna Rossa antreten.

Das Rennen gegen die gesamtführenden Italiener wird nun am Mittwoch (ca. 16.30 Uhr) nachgeholt. Zuvor steht für den ersten deutschen Teilnehmer in der 156-jährigen Veranstaltungsgeschichte der Vergleich mit dem Team China auf dem Programm (14.15 Uhr).

Bei der Herausforderer-Runde wird der Gegner des Schweizer Titelverteidigers Alinghi mit dem dreimaligen Olympiasieger Jochen Schümann aus Penzberg ermittelt. Nach Abschluss der zweiten Round Robin am 9. Mai ziehen die vier bestplatzierten Teams in die Vorschlussrunde ein. Der Sieger des folgenden Finales darf die Alinghi ab dem 23. Juni zum Duell um den 32. America´s Cup fordern.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%