Segeln
Entlarvende Enge

Segeln ist längst mehr als eine pittoreske Werbeplattform für Weltkonzerne wie BMW oder Prada. Immer mehr Unternehmen zieht es inzwischen selbst aufs Wasser: Bei Wind und Wellen trainieren sie Teamgeist und professionelles Handeln unter Stress. Nicht selten wählen sie dabei auch ihr künftiges Führungspersonal aus.
  • 0

DÜSSELDORF. Mächtig dröhnt ein vielstimmiges Konzert lauter Schiffshörner weit hinaus übers Wasser des America?s-Cup-Hafens von Valencia. Die Sirenen künden vom Selbstvertrauen einer Segel-Crew: Das italienische Segelteam Luna Rossa zeigt so akustisch seine Muskeln, wenn es zu seinem nächsten Rennen ausläuft.

An Bord des vom Modekonzern Prada unterstützten Bootes sind einige der besten Segler der Welt, zusammengeschweißt von einem gemeinsamen Ziel: Skipper James Spithill und seine Jungs wollen den America?s Cup gewinnen, die mit 156 Jahren älteste Sporttrophäe der Welt.

In endlosen Trainings, Tests und internen Wettfahrten hat die Teamleitung ihre 17 besten Segler für den Kampf um den Pokal ausgewählt: Wer ist am stärksten, körperlich wie geistig, wer ist dem Stress des direkten Duells mit dem Top-Konkurrenten gewachsen? Vor allem: Welche 17 Sportler harmonieren am besten? Denn Segeln ist der Teamsport schlechthin. Ohne eingespielte Mannschaft geht gar nichts.

Spätestens seitdem mit dem United Internet Team Germany zum ersten Mal ein deutsches Segelsyndikat am bekanntesten Rennen der Segelwelt teilnahm, ist Segeln auch auf deutschen Chefetagen ein Thema. Durch den Cup haben Unternehmen den rasanten Ritt auf den Wellen auch für sich entdeckt - so offenkundig sind die Parallelen zwischen Business und Bootsrennen.

Klaus Murmann, bis 2004 Aufsichtsratsvorsitzender von Sauer-Danfoss und zwischen 1986 und 1996 Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) und selbst begeisterter Segler, bringt die Gemeinsamkeiten auf den Punkt: "Eine Segelyacht funktioniert wie ein Unternehmen - manövriert wird sie von einem Team von Spezialisten, das einander zuarbeitet, gemeinsame Entscheidungen trägt und das Ziel mit eisernem Willen verfolgt."

Seite 1:

Entlarvende Enge

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Seite 5:

Kommentare zu " Segeln: Entlarvende Enge"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%