Segeln International
Münchener Kolb will Oceanrace erneut gewinnen

Insgesamt sieben Mannschaften sind beim Meeres-Marathon am Start: Der Münchener Segel-Profi Tony Kolb seinen Sieg beim Oceanrace aus dem Jahr 2002 wiederholen.

Gut drei Jahre nach dem Erfolg an Bord der illbruck im Sommer 2002 will der Münchener Segel-Profi Tony Kolb seinen Sieg beim Oceanrace vom kommenden Samstag bis zum 17. Juni 2006 wiederholen. Nachdem keine nationale Kampagne zu Stande gekommen war, segelt der 29-Jährige bei der neunten Auflage des Rennens für das schwedische Ericsson-Racing-Team. Insgesamt gehen bei dem Meeres-Marathon sieben Mannschaften an den Start.

Um an der Veranstaltung über 31 250 Seemeilen vom spanischen Sanxenxo bis in den schwedischen Zielhafen Göteborg teilnehmen zu können, hat sich Kolb vom US-amerikanischen America´s-Cup-Syndikat BMW-Oracle-Racing freistellen lassen. Nach dem Rennen wird der Vorschiffsmann die Vorbereitungen auf den Cup 2007 vor Valencia wieder aufnehmen.

Beim Oceanrace wartet auf die Teilnehmer am Samstag zunächst die erste von insgesamt sieben Hafenregatten. Erst eine Woche später geht es auf die Auftaktetappe nach Kapstadt. Anschließend macht das Rennen in Melbourne, Wellington, Rio de Janeiro, Baltimore/Annapolis, New York, Portsmouth und Rotterdam Station. Eine deutsche Stadt wird dieses Mal nicht angelaufen. 2002 war Kiel noch Zielhafen der Wettfahrt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%