Segeln Olympia
Olympische Segelwettbewerbe werden attraktiver

Mit einem neuen Regattaformat erhöht der Weltseglerverband Isaf die Attraktivität der olympischen Segelwettbewerbe in Peking. Unter anderem wird die letzte Wettfahrt in den verschiedenen Klassen nun stärker gewertet.

Die olympischen Segelwettbewerbe werden bei den Sommerspielen 2008 in Peking in einem geänderten Regattaformat ausgetragen. Das beschloss der Weltseglerverband Isaf auf seiner Jahreskonferenz in Singapur. Dadurch soll die Attraktivität der Wettkämpfe erhöht werden. In zehn der insgesamt elf Klassen wird es künftig zunächst zehn Rennen geben, bevor die endgültige Entscheidung über die Medaillen in einer stärker gewerteten elften Wettfahrt fällt. In der 49-er-Klasse kommt es hingegen zu insgesamt 16 Rennen, bei denen ebenfalls das letzte am stärksten ins Gewicht fällt. Bei den entscheidenden Wettfahrten dürfen nur die zehn bestplatzierten Crews starten.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%