Selbstverteidigung Krav Maga: Brutaler Muskelkater ist vorprogrammiert

Selbstverteidigung Krav Maga
Tief einatmen, dann schreie ich: „Ver-piss-Dich“

  • 0

Brutaler Muskelkater ist vorprogrammiert

Meine Reaktionen sind noch viel zu langsam und ich merke wie mein Gehirn arbeitet. Abwehrreaktionen, die auf der einen Seite halbwegs klappen, funktionieren noch lange nicht auf der Gegenseite. Oder doch? Mit einem Mal hüpft mein Trainingspartner auf einem Bein durch die Halle. Diesmal hat mein Check gesessen, was mir leid tut und – ganz ehrlich – ein klein wenig stolz bin ich auch.

Nach 90 Minuten Training bin ich am Ende meiner Kräfte. Schnelles Laufen, Schlagen, Treten, Liegestütze – das hat gereicht für heute. Ein brutaler Muskelkater wird sich einschleichen. Das ahne ich jetzt schon. Die Muskelmasse Mann als Trainingspartner, die mir vorwiegend gegenüber gestanden hatte, ist schwer zu beeindrucken.

Doch genau so hatte ich es ja gewollt – realitätsnahe Bedingungen. Der auf Reflexen basierende Ansatz hat mich am Ende der Stunde überzeugt. Tatsächlich waren Hand und Fuß automatisch dort, wo sie gebraucht wurden. Und auch aus einer allerersten Stunde bleibt ein kleiner Lernerfolg: An den Haaren hängt ein Kopf – wie vorgeführt eine gefährliche Sache.

Das Geschehen im eigenen Rücken sollte beobachtet werden – im Zweifel postiert sich dort der gute Kumpel des Angreifers. Und natürlich: Tritte und Schläge müssen sitzen. Dafür werde ich wohl noch ein wenig mehr trainieren müssen.

Simone Wermelskirchen
Simone Wermelskirchen
Handelsblatt / Redakteurin

Kommentare zu " Selbstverteidigung Krav Maga: Tief einatmen, dann schreie ich: „Ver-piss-Dich“"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%