Selbstverteidigung Krav Maga Tief einatmen, dann schreie ich: „Ver-piss-Dich“

Seite 3 von 3:
Brutaler Muskelkater ist vorprogrammiert
Wie verteidigt man sich gegen einen Angriff mit einem Messer? Eine Übung während einer Trainingseinheit von Krav Maga, einer von den israelischen Streitkräften entwickelten Form der Selbstverteidigung. Quelle: AP
Messerangriff

Wie verteidigt man sich gegen einen Angriff mit einem Messer? Eine Übung während einer Trainingseinheit von Krav Maga, einer von den israelischen Streitkräften entwickelten Form der Selbstverteidigung.

(Foto: AP)

Meine Reaktionen sind noch viel zu langsam und ich merke wie mein Gehirn arbeitet. Abwehrreaktionen, die auf der einen Seite halbwegs klappen, funktionieren noch lange nicht auf der Gegenseite. Oder doch? Mit einem Mal hüpft mein Trainingspartner auf einem Bein durch die Halle. Diesmal hat mein Check gesessen, was mir leid tut und – ganz ehrlich – ein klein wenig stolz bin ich auch.

Nach 90 Minuten Training bin ich am Ende meiner Kräfte. Schnelles Laufen, Schlagen, Treten, Liegestütze – das hat gereicht für heute. Ein brutaler Muskelkater wird sich einschleichen. Das ahne ich jetzt schon. Die Muskelmasse Mann als Trainingspartner, die mir vorwiegend gegenüber gestanden hatte, ist schwer zu beeindrucken.

Doch genau so hatte ich es ja gewollt – realitätsnahe Bedingungen. Der auf Reflexen basierende Ansatz hat mich am Ende der Stunde überzeugt. Tatsächlich waren Hand und Fuß automatisch dort, wo sie gebraucht wurden. Und auch aus einer allerersten Stunde bleibt ein kleiner Lernerfolg: An den Haaren hängt ein Kopf – wie vorgeführt eine gefährliche Sache.

Das Geschehen im eigenen Rücken sollte beobachtet werden – im Zweifel postiert sich dort der gute Kumpel des Angreifers. Und natürlich: Tritte und Schläge müssen sitzen. Dafür werde ich wohl noch ein wenig mehr trainieren müssen.

Prominente als Gesundheits-Gurus
Sophia Thiel
1 von 14

Mit eigenen Vorher-Nachher-Fotos bewirbt Instagram-Model und Wettkampf-Bodybuilderin Sophia Thiel ihr Fitnessprogramm für Frauen. Kein Wunder: Thiel wurde bekannt dadurch, dass sie das Internet an ihren Abnehmerfolgen teilhaben lies. Tester zeigten sich von Ernährungstipps und dem Sportangebot angetan. Gerade Thiel zeigt aber einen kuriosen Widerspruch zwischen dem simplen „Workout bei dir Zuhause“ ihres „Schlank + fit in 12 Wochen“-Programms für 99 Euro und ihrem eigenen Trainingspensum. Hinter dem Programm steht die 7NXT GmbH, ein ProSiebenSat.1-Ableger der noch deutlich mehr Fitness-Ableger mit prominenten Testemonials unterhält.

Pamela Reif
2 von 14

Die Unternehmerin und deutsche Miss Instagram schlägt wieder zu: Unter dem Label „Pamstrong“ vermarktet die „Markenbotschafterin“ mit den 2,7 Millionen Followern nun auch eine Fitnessplattform. Nach Aussage in einem Interview möchte Reif auch so „davon wegkommen, nur eine Instagram-Persönlichkeit zu sein“. Den Fitnesstrend haben indes viele Promis und Internetpersönlichkeiten für sich entdeckt.

Bei Reif hat der Kunde die Auswahl zwischen einem Premium-Zugang für ein Jahr für 99,99 Euro und einem Zugang für vier Monate mit Kosten von 19,99 Euro pro Monat – bezahlt werden dann nur drei Monate, der vierte ist gratis.

Jane Fonda
3 von 14

Die Urmutter der Promi-Fitness-Programme. Die zweifache Oscar-Preisträgerin stieg ab Ende der 1970er Jahre mit zahlreichen Yoga- und Stretch-Videos zur Fitnessqueen auf. Der Wert ihres Workout-Imperiums wurde zu Höchstzeiten auf über 600 Millionen Dollar geschätzt. Inzwischen gestand Fonda ein, mehr als dreißig Jahre lang an Bulimie gelitten zu haben und rückte von dem von ihr propagierten harten Fitnessdrill deutlich ab.

Barbara Becker
4 von 14

Auch die Exfrau von Boris Becker verdient gut am Geschäft mit der Fitness. Trainings-DVDs, eigene Modelinien und Sportprogramme in Kooperation mit Ärzten und Trainern präsentiert Barbara Becker mit einigem Erfolg. Ihre Königsdisziplinen sind Yoga und Pilates.

Carmen Geiss
5 von 14

Carmen Geiss, heute einem breiteren Publikum als silikonbrüstige Millionärsgattin aus dem Reality-Trash-Format „Die Geissens“ bekannt, war mal nicht nur fit, 1982 war sie gar „Miss Fitness“. Und mittlerweile ist die gelernte Fitnesstrainerin sogar wieder in alter Form – und vermarktet das Programm, dem sie das angeblich zu verdanken hat, fleißig im Internet. „Kibootan“ ist ein zwölfwöchiges Programm, dass für 79 Euro eine Mischung aus Kickboxen, Bootcamp und Tanz mit einem strikten Ernährungsplan vereint.

Kayla Itsines
6 von 14

Die australische Fitnesstrainerin ist derzeit der große Star der Branche. Itsines widmet sich dabei gezielt weiblicher „Problemzonen“. Ihr 12-wöchiger Bikini-Body-Workout setzt eher auf gezielten Ästhetik-Feinschliff denn auf ganzheitliches Abnehm-und-fit-mach-Programm. Fans hat Itsines reichlich: Ihr Instagram-Profil wird von ihren Apologeten, der kayla_army mit tausenden Vorher-Nachher-Selfies gefüllt. Mitmachen darf, wer entweder jeden Monat neu 19,99 australische Dollar (rund 14 Euro) überweist, oder das komplette, dreimonatige Paket für 54,99 astralische Dollar (rund 38 Euro) bucht.

Lena Gercke
7 von 14

Atamba - das ist kein High-Fantasy-Rollenspiel für's Smartphone, sondern das Fitness-Programm von Lena Gercke, ihres Zeichens Ex-„Germany’s next Topmodel“-Gewinnerin und Ex-Freundin von Fußballnationalspieler Sami Khedira. Beziehungsweise, es war das Fitness-Programm von Lena Gercke, denn das Angebot scheint verschwunden – unter www.atamba.de herrscht gähnende Leere. Zehn Wochen lang dauerte bei Gercke der Weg zur Traumfigur, selbstverständlich auch in diesem Fall ganz einfach mit kurzen 30 Minuten Workouts vor dem Fernseher.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Seite 123Alles auf einer Seite anzeigen

0 Kommentare zu "Selbstverteidigung Krav Maga: Tief einatmen, dann schreie ich: „Ver-piss-Dich“"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%