Shorttrack Weltcup
Deutsche Shorttracker lassen aufhorchen

Beim vierten Saison-Weltcup der Shorttracker im japanischen Nagano hat das deutsche Team aufhorchen lassen. Kein Sieg aber etliche Finalteilnahmen erreichten die Damen und Herren.

Die deutschen Shorttracker haben beim vierten Saison-Weltcup in Nagano (Japan) am Wochenende aufhorchen lassen und zwei Endläufe erreicht. Für einen Sieg reichte es allerdings nicht. Sebastian Praus (Mainz) belegte über 1500m am Ende den vierten Platz, auch die deutsche 5 000-m-Staffel kam auf Rang vier.

Im Februar erstmals Shorttrack-Weltspitze in Deutschland

Auch die Damen trugen mit zwei erreichten B-Finals und Weltcup-Platz sechs für Susanne Rudolph (Grafing) über 500 Meter sowie Platz neun für Aika Klein (Rostock) über 1 500 Meter zur guten deutschen Bilanz bei. Beide liefen zudem deutsche Rekorde. Die neuen Bestmarken stehen jetzt bei 44,694 Sekunden (500m) sowie 2: 24,055 Minuten (1500m).

Die zehn Weltcupsiege teilten sich Südkorea (6), China (3) und Kanada. Am 14. und 15. Februar 2009 kommt die Weltspitze erstmals in der Shorttrack-Geschichte nach Deutschland, wenn in Dresden das Weltcup-Finale ausgelaufen wird.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%