Shorttrack Weltcup
Franzose Fauconnet sorgt für Überraschung

Beim Weltcup-Auftakt der Shorttracker hat Thibault Fauconnet überraschend die 1 000-Meter-Distanz gewonnen. Für die deutschen Läufer reichte es nur zu Platzierungen im Mittelfeld.

Thibault Fauconnet hat beim Weltcup-Auftakt der Shorttracker in Montreal für eine Überraschung gesorgt. Der Franzose setzte sich auf der 1 000-Meter-Distanz durch und feierte damit den ersten Weltcup-Sieg eines Europäers seit zweieinhalb Jahren. Allerdings waren in Kanada keine Starter der Shorttrack-Weltmacht Südkorea dabei.

Die deutschen Läufer kamen nicht über Mittelfeldplätze hinaus. Christoph Milz (Oberstdorf) wurde 17. über 1 500 Meter, Josephine Meschnik (Dresden) belegte über 1 000 Meter Platz 18.

Abgesehen von Fauconnet siegten beim ersten Weltcup der Saison ausnahmslos US-Läufer: Jeff Simon (1500m Männer), Katherine Reutter (1000m Frauen) und Lana Gehring (1500m Frauen).

Die Deutsche Eisschnelllauf-Gemeinschaft (Desg) versucht nach der Trennung von Bundestrainer Eric Bedard und dem Rücktritt von vier Spitzenläufern (Susanne Rudolph, Aika Klein, Sebastian Praus, Tyson Heung) mit einer stark verjüngten Mannschaft einen Neuanfang.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%