Shorttrack Weltcup
Heung fährt erstmals auf das Treppchen

Tyson Heung ist als erster deutscher Shorttracker auf das Podest bei einem Weltcup gefahren. Der Dresdner landete in Montreal über 500m hinter den Lokalmatadoren Olivier Jean und Francois-Louis Tremblay auf Rang drei.

Toller Erfolg für Tyson Heung: Der Shorttracker hat als erster Deutscher bei einem Weltcuprennen das Siegertreppchen erreicht. Der Dresdner Olympiastarter musste sich im kanadischen Montreal über 500m in 42,516 Sekunden nur dem einheimischen Duo Olivier Jean (42,160) und Francois-Louis Tremblay (42,326) geschlagen geben. Den deutschen Erfolg komplettierte die Männer-Staffel, die mit Heung, dessen Klubkollegen Paul Herrmann und Robert Becker sowie Sebastian Praus aus Mainz in 6:56,029 Minuten hinter Südkorea (6:50,095) und Kanada (6:50,300) ebenfalls Dritter wurde.

Der 27-jährige Deutsch-Kanadier Tyson Heung krönte seine Erfolgsgeschichte ausgerechnet an jenem Ort, an dem er jahrelang gelebt und Shorttrack betrieben hat. Vor drei Jahren war Heung, der eine deutsche Mutter hat, von Montreal in den Freistaat Sachsen gewechselt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%