Shorttrack Weltcup

Überraschungen beim Shorttrack-Weltcup

Die deutschen Shorttracker haben beim Weltcup in Nagano für einige Überraschungen gesorgt. Die Herren-Staffel konnte dabei im Halbfinale über 5000m den zweiten Platz erreichen.
Überraschungen beim Weltcup in Nagano. Foto: AFP Quelle: SID

Überraschungen beim Weltcup in Nagano. Foto: AFP

(Foto: SID)

Mit einigen Achtungserfolgen haben die deutschen Shorttracker beim vierten Weltcup in Nagano auf sich aufmerksem gemacht. Sebastian Praus (Mainz) erreichte den Endlauf über 1 500 Meter und lief dort auf Platz vier. Die deutsche Männer-Staffel mit Praus, Paul Herrmann, Robert Becker (beide Dresden) und Torsten Kröger (Rostock) erreichte im 5 000-m-Halbfinale Rang zwei und steht damit im Endlauf am Sonntag.

Bei den Frauen schaffte es Aika Klein (Rostock) über 1 500 Meter bis ins B-Finale, wurde dort Dritte und damit Gesamt-Neunte. Im Halbfinale hatte Klein in 2:24,055 Minuten einen deutschen Rekord aufgestellt (bisher Yvonne Kunze, 2:24,610). Die Siege über 1500m sicherten sich die Südkoreanerin Kim Min-Jung und ihr Landsmann Lee Jung-Su. Über 1 000 Meter setzten sich Weltmeisterin Wang Meng (China) sowie Lee Ho-Suk durch.

© SID

Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%