Shorttrack WM
Deutsche Herren-Staffel feiert bei WM neuen Rekord

Die deutsche Herren-Staffel stellte bei den Weltmeisterschaften in Minneapolis einen neuen nationalen Rekord auf. Über 1500m wurde Yvonne Kunze durch eine Behinderung um den Einzug in die nächste Runde gebracht.

Auch wenn es nicht für eine Medaille gereicht hat, konnten sich die deutschen Shorttrack-Herren bei den Weltmeisterschaften in Minneapolis über einen Erfolg freuen: Die Staffel hat für einen nationalen Rekord gesorgt. Tyson Heung (Dresden), Sebastian Praus (Mainz), Arian Nachbar (Rostock) und Robert Seifert (Dresden) verbesserten im Halbfinale den Rekord von 6:55,049 Minuten auf 6:52,928 Minuten und belegten am Ende den sechsten Platz. Das Finale der besten vier Teams findet am Sonntagabend statt.

Auf den Sprintstrecken über 500m liefen die deutschen Starter unterdessen bei den Siegen von Titelverteidiger Francois-Louis Tremblay (Kanada) und Olympiasiegerin Wang Meng (China) nur hinterher. Tremblay gewann vor Li Haonan (China) und Lee Ho-Suk (Südkorea), während Dreifach-Olympiasieger Ahn Hyung-Soo (Südkorea), der zum Auftakt die 1500m gewonnen hatte, wegen Behinderung disqualifiziert wurde. Robert Seifert war als 26. bester Deutscher, Sebastian Praus belegte Platz 32.

Kunze wurde um die nächste Runde gebracht

Wang Meng, die über 1500m Silber hinter der Südkoreanerin Jin Sun-Yu geholt hatte, setzte sich vor ihrer Teamkollegin Fu Tianyu sowie Kalyna Roberge (Kanada) durch. Yvonne Kunze (Dresden) und Aika Klein (Rostock) landeten auf den Plätzen 28 und 33. Kunze war allerdings in ihrem Vorlauf durch eine Behinderung um ihre Chancen auf ein Weiterkommen gebracht worden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%