Silbermedaille über 10 km
Fischer lässt deutsche Biathleten jubeln

Die deutsche Mannschaft darf sich bei der Biathlon-Weltmeisterschaft in Hochfilzen über einen glänzenden Auftakt freuen. Sven Fischer musste sich lediglich dem überragenden Norweger Ole Einar Björndalen geschlagen geben.

HB BERLIN. Sven Fischer hat für einen silbernen Auftakt der deutschen Biathleten bei der 40. Weltmeisterschaft im österreichischen Hochfilzen gesorgt. Der 33-jährige Oberhofer musste am Samstag nur dem Top-Favoriten Ole Einar Björndalen (Norwegen) um 10,5 Sekunden den Vortritt lassen. Dritter wurde mit 24,0 Sekunden Rückstand Ilmars Bricis aus Lettland.

Als Zugabe zur Silbermedaille konnte sich Fischer mit nunmehr 709 Punkten auch wieder des Gelbe Trikot des Weltcup-Führenden überstreifen, das Titelverteidiger Raphael Poiree (Frankreich) als 13. abgeben musste.

«Das war ein WM-Einstieg nach Maß. Besser hätte es kaum gehen können. Wir wollten als Mannschaft eine Einzelmedaille. Ich bin Mitglied des Teams - also wollte ich auch eine Medaille», jubelte der «restlos glückliche» Fischer. Das gute Auftakt-Resultat der deutschen Männer komplettierten Michael Greis (Nesselwang) als Sechster und Ricco Groß (Ruhpolding) auf Platz sieben.

«Ich bin hoch zufrieden. Gleich zum Auftakt die Medaille, das ist fantastisch. Zudem haben wir nun am Sonntag beim Verfolger mit Sven sowie Michi und Ricco gleich drei, die vorn mitmischen können», freute sich Bundestrainer Frank Ullrich, der vor 27 Jahren in die ersten Weltmeisterschaften im Pillerseetal ebenfalls mit Silber gestartet war und anschließend noch zwei Titel gewann.

Lehrgeld musste Andreas Birnbacher (Schleching) zahlen. Bei seinem ersten WM-Start verfehlte er drei Scheiben und landete mit 2:21,6 Minuten Rückstand nur auf dem 56. Platz.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%