Skeleton International
Skeleton-Frauen rasen erneut am Treppchen vorbei

Als beste Deutsche landete Anja Huber beim zweiten Skeleton-Weltcup des Winters auf Rang sechs. Kerstin Jürgens blieb beim erneuten Sieg der Kanadierin Michelle Kelly nur der enttäuschende neunte Platz.

Auch beim zweiten Saison-Weltcup hat es für die deutschen Skeleton-Frauen nicht zu einem Platz auf dem Podest gereicht. Beim erneuten Sieg von Ex-Weltmeisterin Michelle Kelly (Kanada) fuhr Anja Huber aus Berchtesgaden als beste Deutsche in Park City (USA) auf Platz sechs. Ex-Europameisterin Kerstin Jürgens aus Winterberg wurde auf der Olympiabahn von 2002 Neunte, Weltcup-Neuling Marion Trott aus Oberhof fuhr auf Platz 15. Katie Uhlander aus den USA wurde Zweite, die Britin Amy Williams Dritte.

"Ich bin eigentlich ganz zufrieden. Die ganze Woche lag ich mit Fieber im Bett und kam nur zum Training raus. Die Tendenz bei mir ist steigend und das zählt", sagte Europameisterin Huber. Ganz anders Kerstin Jürgens: Die 29-Jährige weinte nach dem Rennen bittere Tränen und war zu keinem Kommentar bereit. Im Training hatte die Sportwissenschaftlerin noch die Bestzeit hingelegt und danach mit einem Platz unter den ersten Drei geliebäugelt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%