Skeleton Weltcup
Huber und Szymkowiak holen erneut Doppelsieg

Anja Huber und Kerstin Szymkowiak haben nach ihrem Doppelsieg zum Saisonauftakt im Skeleton-Weltcup in Winterberg auch die ersten beiden Plätze im sächsischen Altenberg belegt.

Zweites Rennen, zweiter Doppelsieg: Weltmeisterin Anja Huber hat den Skeleton-Weltcup in Altenberg wie schon den Saisonauftakt in Winterberg vor Kerstin Szymkowiak gewonnen. Die 25-jährige Berchtesgadenerin war nach zweimal Bestzeit 0,13 Sekunden schneller als die WM-Dritte und baute ihren Vorsprung in der Gesamtwertung aus. Olympiasiegerin Maya Pedersen aus der Schweiz (0,99 Sekunden zurück) wurde auf der WM-Bahn des vorigen Winters bei leichtem Schneefall Dritte.

"Mir hat zwar die Lockerheit gefehlt, aber es macht mich glücklich, dass ich trotzdem gewonnen habe", meinte Huber nach dem vierten Weltcup-Erfolg ihrer Laufbahn. Die durch einen Magen-Darm-Infekt und Grippe gehandicapte Winterbergerin Szymkowiak meinte: "Ich war mit weichen Beinen am Start. Der Kopf hat noch gewummert, aber den Magen haben wir mit ein paar Tropfen ruhig gestellt."

Im Gesamtweltcup führt Huber nach zwei von acht Wettbewerben mit 450 Punkten vor Szymkowiak (vormals Jürgens) mit 420 Zählern. In der kommenden Woche wird in Innsbruck-Igls gefahren.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%