Skeleton Weltcup
Thees gewinnt Skeleton-Weltcup in Lake Placid

Ex-Weltmeisterin Marion Thees aus Oberhof sorgte mit dem Weltcup-Sieg in Lake Placid für den vierten deutschen Skeleton-Erfolg im vierten Rennen. Anja Huber wurde Dritte.

Die deutschen Skeleton-Frauen dominieren den Weltcup weiter nach Belieben. Ex-Weltmeisterin Marion Thees (Oberhof) gewann in Lake Placid und sorgte damit im vierten Rennen für den vierten deutschen Sieg. Thees hatte auch den Saisonauftakt auf der Olympia-Bahn im kanadischen Whistler für sich entschieden, in den folgenden beiden Rennen war jeweils Anja Huber erfolgreich. Die Olympia-Dritte aus Berchtesgaden fuhr in Lake Placid auf Platz drei und verteidigte mit ihrem vierten Podestplatz in diesem Winter auch die Führung im Gesamtweltcup.

Thees feierte unterdessen den vierten Weltcupsieg ihrer Karriere. Auf der Olympia-Bahn von 1980 lag sie im Ziel 0,33 Sekunden vor der Britin Shelley Rudman, Huber hatte 0,53 Sekunden Rückstand auf die Siegerin. Katharina Heinz von der RSG Hochsauerland belegte Platz elf (1,33 Sekunden zurück).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%