Ski alpin International
Bergmann wegen Erfrierungen außer Gefecht

Wegen Erfrierungen zweiten Grades im linken großen Zeh muss Monika Bergmann um ihre Teilnahme an der dritten Station der Nordamerika-Tour bangen. Die 29-Jährige liegt derzeit in einem Schwabinger Krankenhaus.

Monika Bergmann muss um die Teilnahme an der dritten Station der Nordamerika-Tour in Aspen bangen. Die 29-Jährige muss sich derzeit wegen Erfrierungen zweiten Grades im linken großen Zeh behandeln lassen. Die Ski-Rennläuferin aus Lahm zog sich die Erfrierungen am Wochenende im kanadischen Panorama zu und liegt nun in einem Schwabinger Krankenhaus. Am kommenden Dienstag soll eine Entscheidung fallen, ob sie in Aspen vom 7. bis 9. Dezember an den Start gehen kann.

"Das ist extrem ärgerlich. Ich bin fit, habe keine starken Schmerzen, kann aber wegen meines Zehs nicht fahren. Ich hoffe nun auf eine positive Entscheidung, wenngleich mir die Ärzte wenig Hoffnung machen", sagte Bergmann. Für die bevorstehenden Rennen in Lake Louise am Wochenende musste die Deutsche bereits absagen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%