Ski alpin International
Fleiss bei Zusammenprall auf Skipiste verletzt

Erneut ist es im alpinen Rennsport zu einem schweren Unfall gekommen. Die Kroatin Nika Fleiss stieß beim Weltcup-Training in Aspen mit dem österreichischen Trainer Bernd Brunner zusammen und erlitt einen Kreuzbandriss.

Fast wäre es im alpinen Ski-Rennsport erneut zu einer Katastrophe gekommen: Die Kroatin Nika Fleiss prallte im amerikanischen Aspen beim Training für den Riesenslalom am Samstag mit dem österreichischen Trainer Bernd Brunner zusammen und zog sich dabei nach einer ersten Diagnose einen Kreuzbandriss zu. Brunner, den die Rennläuferin mit voller Wucht erwischt hatte, kam mit einer Gehirnerschütterung und Prellungen davon.

Im Steilhang Kontrolle verloren

Fleiss verlor auf dem steilsten Teil der Trainingsstrecke am Lovelandpass die Kontrolle über ihre Skier, überschlug sich mehrmals und raste auf den ahnungslosen Brunner zu, der neben der Piste den Trainingskurs seines Teams abrutschte. ÖSV-Läuferin Marlies Schild wurde Augenzeugin des Unfalls, konnte den Zusammenprall aber auch mit Zurufen aus dem Lift nicht verhindern.

Zusammenstöße dieser Art sind im alpinen Skisport keine Seltenheit. Bei der WM 1996 in Spanien verletzte sich die Russin Tatjana Lebedewa bei einem ähnlichen Sturz schwer. 2001 verunglückte die Französin Regine Cavagnoud bei einer Kollision mit dem deutschen Trainer Markus Anwander tödlich.

Doppel-Olympiasiegerin Michaela Dorfmeister aus Österreich entging im Januar beim Weltcup in St. Moritz/Schweiz nur um wenige Zentimeter und mit viel Glück einem Zusammenstoß bei voller Fahrt mit einem Pistenarbeiter.

Der sehr wahrscheinliche Ausfall von Fleiss wäre für das kroatische Ski-Team ein weiterer schwerer Schlag, nachdem "Ski-Königin" Janica Kostelic die komplette Saison verpassen wird, weil sie ihrem von zahlreichen Verletzungen geschundenen Körper eine einjährige Auszeit gönnen will.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%