Ski alpin International
Sturz zwingt Nyberg zum Rücktritt

Sein für den Februar 2007 geplantes Karriereende hat Skifahrer Frederik Nyberg eingeholt. Der 37-jährige Schwede zog sich nach einem Trainingssturz einen Kreuzbandriss und einen Meniskusschaden zu.

Bitteres Karriereende für Skifahrer Frederik Nyberg: Der 37-jährige Schwede wurde nach einem schweren Sturz im Training in ein Salzburger Krankenhaus gebracht, wo die Ärzte einen Kreuzbandriss und einen Meniskusschaden diagnostizierten.

Damit ist für den Riesenslalom-Spezialisten nicht nur die Saison vorzeitig beendet. "Es ist vorbei. Er wollte nach der WM im Februar in Are zurücktreten", sagte Nybergs Trainer Matias Eriksson der schwedischen Nachrichtenagentur TT. Sein Schützling hatte auf den Weltcup-Slalom zum Saisonauftakt am Wochenende im finnischen Levi verzichtet und stattdessen in der Steiermark auf der Reiteralm trainiert.

Nyberg hatte in 18 Weltcup-Jahren sieben Rennen bis 2001 gewonnen, sechs davon im Riesenslalom. Seit dem 7. Januar dieses Jahres ist er der älteste Podest-Fahrer der Weltcup-Geschichte, nachdem er beim Riesenslalom in Adelboden im Alter von 36 Jahren und 290 Tagen auf Rang zwei fuhr. Der Skandinavier nahm an fünf olympischen Winterspielen teil, erstmals 1992 im französischen Albertville.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%