Ski alpin National
Rebensburg "Juniorsportlerin des Jahres 2009"

Skirennläuferin Viktoria Rebensburg ist von der DSH zur "Juniorsportlerin des Jahres 2009" gewählt worden. Damit tritt die 20-Jährige die Nachfolge von Magdalena Neuner an.

Die dreifache Juniorenweltmeisterin Viktoria Rebensburg ist von der Stiftung Deutsche Sporthilfe (DSH) zur "Juniorsportlerin des Jahres 2009" gewählt worden. Der Preis wurde ihr am Freitagabend in Hamburg im Rahmen des "Fests der Begegnungen" vor rund 700 Gästen im ehrwürdigen Börsensaal der Handelskammer von Slalom-Weltmeisterin Maria Riesch und Ski-Legende Rosi Mittermaier übergeben. Die 20 Jahre alte Skirennläuferin aus Kreuth ist Nachfolgerin von Biathletin Magdalena Neuner, die in den vergangenen beiden Jahren geehrt wurde.

Juniorenmannschaft des Jahres wurde das U21-Team des Deutschen Hockey-Bundes, das mit einem Altersdurchschnnitt von nur 19,4 Jahren die Junioren-Weltmeisterschaft in Singapur und Malaysia gewann. Die Wahl der geehrten Sportler traf eine 14-köpfige Jury unter dem Vorsitz von Dosb-Präsident Dr. Thomas Bach.

"Auszeichnung soll Weg in die nationale Spitze unterstützen"

"Die Juniorsportler des Jahres sind die größten Sporttalente, die wir in Deutschland haben", sagte Michael Ilgner, geschäftsführender Vorstand der DSH, "die Auszeichnung soll ihren Weg in die nationale Spitze nachhaltig unterstützen." Zu den Preisträgern in der Vergangenheit gehören unter anderem spätere Topstars wie die Olympiasieger Michael Groß (Schwimmen), Anja Fichtel (Fechten) und Katja Seizinger (Ski alpin).

Rebensburg setzte sich mit 97 von 100 möglichen Punkten vor Biathlon-Junioren-Weltmeisterin Miriam Gössner (89 Punkte) und dem Junioren-Weltmeister im Kugelstoßen, David Storl (76 Punkte), durch. Die Preise sind mit Ausbildungs-Stipendien in Höhe von 60 000 Euro verbunden, die von einem Paket- und Expressdienstleister (DPD) zum sechsten Mal in Folge zur Verfügung gestellt wurden. Für den ersten Preis gibt es allein 6 000 Euro.

Rollstuhlfechterin Breuer mit Sonderpreis

Die Sonderpreise gingen an die Rollstuhlfechterin Annabel Breuer (16) vom TG Biberach (Behindertensport) und an den Leichtathleten Daniel Helmis (21) vom Berliner TSC e.V. (Gehörlosensport).

Abgerundet wird das "Fest der Begegnung" am Samstag mit einem Empfang des Hamburger Senats im Rahmen einer Hafenrundfahrt an Bord der MS Hamburg.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%