Ski alpin National
Rieschs Operation erfolgreich verlaufen

Maria Riesch ist am Montag erfolgreich am Knie operiert worden. Die deutsche Alpin-Hoffnung wird allerdings fünf bis sechs Monate pausieren müssen, weshalb Olympia in Turin für sie ins Wasser fällt.

Maria Rieschs Knieoperation am Montag in München ist ohne Komplikationen verlaufen. Das bestätigte der Teamarzt des Deutschen Skiverbandes (DSV), Ernst-Otto Münch, dem Sport-Informations-Dienst (sid). "Aber sie wird frühestens in fünf bis sechs Monaten wieder wettkampfmäßig Ski fahren können. Damit ist Olympia leider definitv gestorben für sie", erklärte der Mediziner.

Riesch hatte sich am Wochenende beim Weltcup-Riesenslalom in Aspen/Colorado bei einem Sturz einen Riss des vorderen Kreuzbandes, eine Meniskusverletzung sowie eine Knochenstauchung im linken Knie zugezogen. Münch konnte in einem ersten Eingriff lediglich die Meniskusverletzung richten, das Kreuzband wird in "drei bis vier Wochen" wieder hergestellt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%