Ski alpin Paralympics
Paralympics: Samaranch-Preis für Gerd Schönfelder

Für herausragende Leistungen während seiner 18-jährigen Karriere wird Gerd Schönfelder als erster Deutscher mit dem Samaranch-Preis für Sportler mit Behinderungen ausgezeichnet.

Gerd Schönfelder wird als erster Deutscher mit dem Samaranch-Preis für herausragende Sportler mit körperlicher oder geistiger Behinderung ausgezeichnet. Der 40-Jährige, der bei einem Zugunglück 1989 den rechten Arm verloren hatte, gewann in seiner Karriere unter anderem 16-mal Gold bei Paralympics. 2006 wurde Schönfelder, seit 1992 der dominierende Athlet in der stehenden Klasse Alpin, in Deutschland Behindertensportler des Jahres. Nach den Paralympics im März dieses Jahres in Vancouver hatte er seine Karriere beendet.

Die United States Sports Academy, die den "Juan Antonio Samaranch IOC Disabled Athlete Award" als höchste internationale Auszeichnung für behinderte Sportler jährlich vergibt, begründete ihre Wahl mit den herausragenden Leistungen Schönfelders während seiner 18-jährigen Karriere. Der Preis wurde zum insgesamt 22. Mal verliehen, bislang ging er 16-mal in die USA, zweimal nach Kanada sowie je einmal an Deutschland, Norwegen, England und Südafrika.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%