Ski alpin Weltcup: Abschlusstraining in Kitzbühel abgesagt

Ski alpin Weltcup
Abschlusstraining in Kitzbühel abgesagt

Zuviel Neuschnee hat die Organisatoren der Weltcup-Abfahrt in Kitzbühel daran gehindert, die Piste zu präparieren. Das Abschlusstraining auf der "Streif" wurde somit abgesagt, das Rennen selber ist aber nicht gefährdet.

Das Abschlusstraining für die Weltcup-Abfahrt in Kitzbühel am Donnerstagvormittag findet trotz guten Wetters nicht statt. Grund der Absage sind die ergiebigen Schneefälle am Mittwoch und in der Nacht zum Donnerstag mit rund einem halben Meter Neuschnee. Dadurch konnten die Pistenkommandos die berühmt-berüchtigte "Streif" nicht rechtzeitig für einen dritten Trainingslauf präparieren. Bereits die zweite Probefahrt am Mittwoch hatte wegen Schneefalls abgesagt werden müssen.

Wie die Organisatoren der Hahnenkamm-Rennen mitteilten, ist die Austragung des zunächst für Freitag (11.30 Uhr) vorgesehen Super-G nicht gefährdet. Für das Wochenende allerdings erwarten die Meteorologen weitere Schneeschauer. Am Samstag soll auf der "Streif" die traditionsreiche Abfahrt gestartet werden (11.30 Uhr), am Sonntag der Slalom auf dem benachbarten "Ganslernhang) (10.30/13.15 Uhr).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%