Ski alpin Weltcup
Albrecht fängt Landsmann Cuche noch ab

Der Schweizer Daniel Albrecht hat beim Weltcup-Riesenslalom in Beaver Creek bereits seinen zweiten Saisonsieg gefeiert. Der 24-Jährige verwies den Österreicher Mario Matt und seinen Landsmann Didier Cuche auf die Plätze.

Mit seinem Erfolg im Riesenslalom hat der Schweizer Daniel Albrecht bei den alpinen Weltcup-Rennen in Beaver Creek im US-Bundesstaat Colorado bereits seinen zweiten Saisonsieg eingefahren. Der 24 Jahre alte Weltmeister in der Kombination und WM-Zweite im Riesenslalom siegte in 2:24,30 Minuten knapp vor dem Österreicher Mario Matt (2:24,35) und seinem Landsmann Didier Cuche (2:24,41), der nach dem ersten Lauf in Führung gelegen hatte. Albrecht hatte am vergangenen Donnerstag bereits die Super-Kombination im WM-Ort von 1999 gewonnen.

Der von einem Virus geschwächte Felix Neureuther (Partenkirchen) erreichte im ersten Lauf nur Rang 49 und verpasste das Finale. Stephan Keppler (Ebingen) schied im ersten Durchgang aus. Neureuther war bei seiner einzigen Weltcup-Fahrt in Nordamerika chancenlos. Bei der Abreise in Deutschland 15 Tage zuvor hatte er sich einen Virus eingefangen. In der Woche vor Beaver Creek ging dann beinahe nichts mehr, vier Tage lang lag er komplett flach. Auch bei der Fahrt im ersten Lauf bekam der Partenkirchener nur schlecht Luft. "Ich konnte nicht mehr atmen", entschuldigte er sich.

Ab Mittwoch will Neureuther in Europa schon wieder trainieren, am kommenden Wochenende stehen zwei Wettbewerbe im österreichischen Bad Kleinkirchheim auf dem Programm. "Hoffentlich bin ich da wieder zu hundert Prozent fit", sagte der beste deutsche Ski-Rennläufer.

Auch die kleine Speed-Gruppe der Männer enttäuschte. Stephan Keppler (Ebingen), im Riesenslalom im ersten Lauf ausgeschieden, wurde am Freitag in der Abfahrt nur 32., Johannes Stehle (Obermaiselstein) blieb als 24. noch im Rahmen seiner Möglichkeiten. Eine neue Chance bekommen sie am Montag, wenn der am Samstag abgesagte Super-G nachgeholt wird.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%