Ski alpin Weltcup
Albrecht legt bei Wengener Super-Kombi vor

Bei der Super-Kombination in Wengen liegt der Schweizer Weltmeister Daniel Albrecht nach der Abfahrt klar in Führung. Bester Deutscher ist Andreas Strodl auf Platz 31.

Der Schweizer Ski-Rennläufer Daniel Albrecht hat bei der Weltcup-Super-Kombination in Wengen nach der Abfahrt beste Chancen auf einen Heimsieg. Der 25 Jahre alte Weltmeister liegt nach der Schussfahrt am Lauberhorn in 1:46,47 Minuten klar in Führung und geht als Favorit in den abschließenden Slalom-Lauf (ab 13.30 Uhr). Albrechts Landsmann Carlo Janka hat als Zweiter einen Rückstand von 0,68 Sekunden, Dritter ist Werner Heel (Italien, 1,16 Sekunden zurück). Beide gelten aber als schwächere Slalom-Fahrer.

Neben Albrecht haben Bode Miller (USA, 1,26 Sekunden zurück), Silvan Zurbriggen (Schweiz, 1,69), Benjamin Raich (Österreich, 2, 15) und Ivica Kostelic aus Kroatien (2,26) die besten Chancen auf einen Podestplatz.

Die deutschen Athleten kamen mit der anspruchsvollen Piste weniger gut zurecht. Hannes Wagner aus Hindelang schied bei seiner Kombi-Premiere im Ziel-S aus, Andreas Strodl (Partenkirchen) liegt 3,22 Sekunden zurück auf Platz 31.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%