Ski alpin Weltcup
Angefressener Miller droht mit Weltcup-Ausstieg

Schweres Geschütz fährt US-Skistar Bode Miller erneut gegen die FIS auf. Sollte der Weltverband die gegen den Rennläufer verhängte Geldstrafe nicht zurücknehmen, will der Gesamtweltcupsieger zurücktreten.

Gewohnt uneinsichtig hat sich US-Skistar Bode Miller gezeigt und die FIS unter Druck gesetzt. Der Gesamtweltcupsieger drohte dem Weltverband erneut mit seinem Rücktritt. Miller hatte nach dem ersten Lauf des Weltcup-Slaloms im slowenischen Kranjska Gora die obligatorische Material-Überprüfung verweigert und war dafür von der FIS mit einer Strafe von 1 000 Schweizer Franken (660 Euro) belegt worden. "Wenn sie die Strafe nicht aufheben, werde ich den Weltcup verlassen. Ich will nichts mit diesen Leuten zu tun haben", sagte der US-Amerikaner erbost. Miller hatte sich nicht für den zweiten Lauf qualifizieren können.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%