Ski alpin Weltcup
Blardone fährt in Beaver Creek zum dritten Sieg

Massimiliano Blardone hat den Riesenslalom im amerikanischen Beaver Creek gewonnen. Für den Italiener war es der dritte Weltcup-Sieg seiner Karriere. Felix Neureuther landete auf einem achtbaren 22. Platz.

Massimiliano Blardone hat beim Riesenslalom im amerikanischen Beaver Creek den dritten Weltcup-Sieg seiner Karriere gefeiert. Der Italiener, der im sechsten Rennen der Saison schon der sechste Sieger war, profitierte dabei von einem Fahrfehler des nach dem ersten Durchgang führenden Bode Miller (USA) im Finale.

In einer Gesamtzeit von 2:27,88 Minuten war Riesentorlauf-Spezialist Blardone nur 0,04 Sekunden schneller als der Norweger Aksel Lund Svindal, der am Donnerstag die Super-Kombination an gleicher Stelle gewonnen hatte. Dritter wurde weitere 0,03 Sekunden zurück Ted Ligety (USA), Miller kam nur auf Rang zwölf.

Der einzige Starter des Deutschen Skiverbandes (DSV), Felix Neureuther aus Partenkirchen, belegte mit 2,31 Sekunden Rückstand auf Blardone Platz 22. Nur einmal war der 22-Jährige, der im zweiten Durchgang die zehntbeste Zeit fuhr, bisher in seiner jungen Karriere in einem Riesenslalom besser platziert. Am 4. März war er im koreanischen Yongpyong auf Rang 21 gefahren.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%