Ski alpin Weltcup
Büchel feiert Überraschungserfolg in Gröden

Der Liechtensteiner Marco Büchel hat sich überraschend den Sieg bei der Weltcup-Abfahrt in Gröden gesichert. Auf der "Saslong"-Piste verwies der 34-Jährige den Österreicher Michael Walchhofer auf den zweiten Platz.

Bei der Weltcup-Abfahrt in Gröden hat der Liechtensteiner Marco Büchel einen Überraschungserfolg verbucht. Der 34-Jährige feierte auf der "Saslong"-Piste, die wegen schlechter Witterung stark verkürzt werden musste, seinen zweiten Weltcup-Sieg. In 1:27,99 Minuten lag Büchel zwei Hundertstelsekunden vor Michael Walchhofer (Österreich), Dritter wurde der Kanadier Erik Guay mit einem Rückstand von 0,20 Sekunden auf Büchel. Ein Jahr nach dem sensationellen Sieg von Max Rauffer war bei der 40. Auflage des traditionsreichen Rennens auf der "Saslong" erstmals kein deutscher Abfahrer am Start.

Büchels Sieg fügte sich nahtlos in die kuriosen Ergebnisse in diesem olympischen Winter ein. Der Liechtensteiner ist - nach zwölf Rennen - schon der zehnte Sieger in der laufenden Saison. Lediglich der diesmal knapp geschlagene Walchhofer und Giorgio Rocca (Italien) gewannen bisher je zwei Wettbewerbe. Darüber hinaus hatte Büchel in Abfahrtsrennen erst zweimal auf dem Siegerpodest gestanden, sein bis dahin einziger Sieg im Weltcup war ihm im Februar 2003 beim Super-G in Garmisch-Partenkirchen gelungen.

Liechtensteiner den Tränen nahe

Büchel war nach seinem Erfolg beinahe zu Tränen gerührt. "Dass mir in meinem Alter nochmal ein Abfahrtssieg gelingt, bedeutet mir sehr viel", sagte der 34-Jährige, der zum Beginn seiner Karriere nur im Riesenslalom überzeugt hatte.

Auch Superstar Bode Miller war im Olympia-Winter erst einmal erfolgreich. Diesmal belegte der Amerikaner Rang acht, übernahm aber zumindest im Gesamtweltcup wieder die Führung. Der Titelverteidiger liegt nun knapp vor Walchhofer.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%