Ski alpin Weltcup
Kanadier Kucera fährt Konkurrenz davon

Vor heimischem Publikum in Lake Louise hat der Kanadier John Kucera einen sensationellen Weltcup-Sieg gefeiert. Der 22-Jährige fuhr der gesamten Konkurrenz beim Super-G mit Startnummer eins davon.

Mit Startnummer eins ging der Kanadier John Kucera beim ersten Super-G der alpinen Weltcup-Saison im kanadischen Lake Louise ins Feld und legte dabei in 1:29,70 Minuten eine Zeit vor, an der sich die komplette Konkurrenz in der Folge die Zähne ausbiss. Am Ende feierte der 22-Jährige aus Calgary bei schwierigen äußeren Bedingungen einen nie für möglich gehaltenen Sieg vor dem Österreicher Mario Scheiber (0,06 Sekunden zurück) und Patrik Jaerbyn aus Schweden (0,28). Hermann Maier aus Österreich wurde Vierter (0,46).

Den deutschen Läufern blieb ein erneuter Coup versagt. Stephan Keppler (Ebingen), der am Vortag beim Abfahrtssieg von Marco Büchel aus Liechtenstein mit Rang acht für eine Überraschung aus deutscher Sicht gesorgt hatte, kam mit 1,94 Sekunden Rückstand auf Kucera ins Ziel. Der 23-Jährige belegte damit immerhin noch Rang 27 und erhielt dafür erneut Weltcup-Punkte. Felix Neureuther (Partenkirchen) erreichte mit 3,36 Sekunden Rückstand auf die Bestzeit nur den 52. und letzten Rang.

Sensationssieger Kucera war zuvor im Weltcup nicht über Rang 15 hinausgekommen. Für die kanadischen Ski-Rennläufer ist es der erste Weltcupsieg seit knapp zwei Jahren, einen Super-G hatten die kanadischen Männer zuletzt 1988 durch Felix Belczyk gewonnen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%