Ski alpin Weltcup
Maria Riesch nach erstem Durchgang auf Rang zehn

Sechs der sieben deutschen Läuferinnen haben beim Slalom auf der Reiteralm den zweiten Durchgang erreicht. Einzig Susanne Riesch schied als 33. aus. Beste Deutsche nach dem ersten Lauf ist Maria Riesch als Zehnte.

Maria Riesch hat auch beim zweiten Ski-Weltcup-Start dieses Winters einen guten ersten Lauf hingelegt. Die Partenkirchenerin war wie beim Riesenslalom in Sölden, wo sie zunächst Platz fünf belegt hatte, als Zehnte des Slaloms auf der Reiteralm oberhalb von Schladming die beste Athletin des Deutschen Skiverbandes (DSV).

Mit einer Zeit von 58,71 Sekunden hat die 22-Jährige einen Rückstand von 0,74 Sekunden auf die Führende Italienerin Chiara Costazza (57,97). Vor dem Finale um 13.00 Uhr ist Maria Pietilä-Holmner aus Schweden (58,09) Zweite vor der österreichischen Lokalmatadorin und Favoritin Marlies Schild (58,13).

Für die weiteren deutschen Starterinnen lief es nicht ganz so gut wie für Riesch, obwohl Fanny Chmelar (Partenkirchen/59,16) als 18. und Nina Perner (Karlsruhe/59,18) auf Platz 19 für positive Überraschungen sorgten. Kathrin Hölzl (Bischofswiesen/59,47) kam als 25. in den zweiten Durchgang, den auch Slalom-Spezialisten Monika Bergmann (Lam/59,75) als 29. noch eben so erreichte.

Susanne Riesch (Partenkirchen/1:00,03) verpasste das Finale als 33. um 22 Hundertstelsekunden und Carolin Fernsebner (Ramsau) schied als einzige des deutschen Septetts aus.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%