Ski alpin Weltcup
Maria Riesch Zweite hinter Siegerin Schild

Maria Riesch ist beim Weltcup-Super-G der Damen im kanadischen Lake Louise auf einen hervorragenden zweiten Platz gefahren. Die 23-Jährige musste sich lediglich der Schweizerin Martina Schild geschlagen geben.

Bei Maria Riesch scheint der Knoten im Weltcup der alpinen Skiläufer endgültig geplatzt. Beim ersten Super-G des Winters im kanadischen Lake Louise belegte die 23 Jahre alte Partenkirchenerin mit 0,20 Sekunden Rückstand den zweiten Rang hinter Martina Schild aus der Schweiz (1:16,21 Minuten), die ihren ersten Sieg im Weltcup feierte.

"Wenn ich im oberen Streckenabschnitt schneller gewesen wäre, hätte ich Martina gepackt", sagte Riesch. Dritte wurde die Schwedin Jessica Lindell-Vikarby (1:16,63). Riesch hatte bereits am Tag zuvor mit Rang vier in der Abfahrt an gleicher Stelle überzeugt und für das bis dahin beste Resultat der deutschen Alpinen in diesem Winter gesorgt.

Trotz diffuser Sicht nahm Riesch die Strecke "Men's Olympia Downhill" mutig in Angriff und fuhr nach schlechter Zwischenzeit vor allem im unteren Teil der Piste famos. Als sie im Ziel war, leuchtete die "1" auf, nur Martina Schild raste noch vor die Deutsche. Lindsey Vonn (USA) und Renate Götschl (Österreich), Erst- und Zweitplatzierte in der Abfahrt tags zuvor, schieden überraschend aus.



© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%