Ski alpin Weltcup
Marlies Schild nicht zu halten, Deutsche schwach

Beim Weltcup-Slalom in der spanischen Sierra Nevada hat sich Marlies Schild vorzeitig den Gewinn der Slalom-Gesamtwertung gesichert. Die Österreicherin siegte vor Tanja Poutiainen aus Finnland.

Die Österreicherin Marlies Schild hat sich durch den sechsten Sieg im siebten Rennen in der spanischen Sierra Nevada vorzeitig die kleine Kristallkugel für die beste Slalomfahrerin dieses Winters gesichert. Die Vize-Weltmeisterin von Are verwies bei ihrem 14. Erfolg im Weltcup die Finnin Tanja Poutiainen in einer Gesamtzeit von 1:43,61 Minuten um 0,32 Sekunden auf Platz zwei. Dritte wurde die Slowakin Veronika Zuzulova, Weltmeisterin Sarka Zahrobska kam auf Rang sechs.

Für die deutschen Ski-Rennläuferinnen endete das Rennen mit einem Desaster. Alleine Fanny Chmelar (Partenkirchen) konnte sich als 23. in den Punkte-Rängen platzieren. Die WM-Sechste Monika Bergmann-Schmuderer (Lam) schied als Sechste des ersten Durchgangs im Finale aus.

Maria Riesch (Partenkirchen), Annemarie Gerg (Lenggries) und Carolin Fernsebner (Ramsau) scheiterten im ersten Lauf, Nina Perner (Karlsruhe) verpasste bei ihrem Weltcup-Debüt als 36. das Finale der besten 30 Läuferinnen.

"Mit Viktoria und Maria sind wir zufrieden, das war für beide ein Schritt nach vorne. Aber die Mannschaftsleistung im Slalom ist nicht das, was wir uns erwartet hatten - sondern richtig schlecht", sagte Damen-Cheftrainer Mathias Berthold.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%