Ski alpin Weltcup
Miller auch im zweiten Training nicht zu stoppen

Bode Miller diktiert auch in der neuen Saison den Skizirkus. Der Sieger des letztjährigen Gesamtweltcups fuhr auch im zweiten Training der Weltcup-Abfahrt in Lake Louise Bestzeit.

Der amerikanische Ski-Rennläufer Bode Miller hat auch im zweiten Training für die erste Weltcup-Abfahrt des WM-Winters im kanadischen Lake Louise die schnellste Zeit erzielt. Der Gesamtweltcup-Sieger der vergangenen Saison war am Donnerstag in 1:45,37 Minuten den Hauch von 0,02 Sekunden schneller als Klaus Kröll aus Österreich, der schon bei der ersten Einheit am Mittwoch hinter Miller Zweiter war. Dritter wurde der Schweizer Didier Cuche (0,08 Sekunden zurück).

Die vier deutschen Starter fuhren zwei Tage vor dem Rennen am Samstag (19.30 Uhr/live bei Eurosport) erneut hinterher. Andreas Strodl kam 3,11 Sekunden hinter Miller auf Platz 53., Bruder Peter Strodl (beide Partenkirchen/3,41) wurde 59. Bei Stephan Keppler (Ebingen/4,51) reichte es lediglich für Platz 73, Tobias Stechert (Oberstdorf/4,65) kam auf Rang 76.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%