Ski alpin Weltcup
Neureuther lauert auf Podest in Garmisch

Mit Rang vier nach dem ersten Durchgang hat Felix Neureuther beim Slalom in Garmisch-Partenkirchen gute Chancen auf einen Podestplatz. In Führung liegt Reinfried Herbst.

Gute Ausgangsposition für Felix Neureuther: Der Slalom-Spezialist hat bei seinem Heimevent in Garmisch-Partenkirchen seine dritte Weltcup-Podestplatzierung im alpinen Ski-Winter 2007/2 008 im Visier. Der 23-Jährige liegt nach einer starken Vorstellung auf dem Gudiberg in einer Zeit von 51,75 Sekunden auf dem vierten Rang.

Auf Platz drei, der vom Franzosen Julien Lizeroux belegt wird, hat Neureuther lediglich 0,19 Sekunden Rückstand. Vor dem Finale (ab 13.00 Uhr) liegt etwas überraschend der Österreicher Reinfried Herbst in Führung. In 50,97 Sekunden distanzierte er den zweitplatzierten Manfred Mölgg (Italien/51,42) deutlich.

Mit der hohen Startnummer 70 erreichte Christian Wanninger als zweiter Deutscher den zweiten Durchgang. Der Skirennläufer aus Reichertshofen fuhr in 53,43 Sekunden auf Platz 30. Stefan Kogler (Schliersse) schied ebenso aus wie Dominik Stehle (Obermaiselstein) und Fritz Dopfer (Garmisch).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%