Ski alpin Weltcup: Regen lässt Maribor-Riesenslalom ins Wasser fallen

Ski alpin Weltcup
Regen lässt Maribor-Riesenslalom ins Wasser fallen

Nach heftigem Regen ist der Weltcup-Riesenslalom der Damen im slowenischen Maribor abgesagt worden. "Ein reguläres Rennen war nicht möglich", bestätigte der deutsche Cheftrainer Wolfgang Maier.

Der Weltcup-Riesenslalom der Damen im slowenischen Maribor ist abgesagt worden. Aufgrund heftigen Regens und der dadurch bedingten katastrophalen Pistenverhältnisse war eine Durchführung des Rennens nicht möglich. Die Entscheidung fiel einstimmig nach einer Sitzung der Mannschaftsführer mit dem norwegischen Rennleiter Atle Skaardal.

"Die Verhältnisse waren so schlecht, dass ein reguläres Rennen nicht möglich war", sagte Wolfgang Maier, Cheftrainer der deutschen Ski-Rennläuferinnen.

Oftersschwang als Austragungsort ins Spiel gebracht

Pläne für eine nachträgliche Austragung des Rennens an gleicher Stelle im Anschluss an den für Sonntag angesetzten Slalom verwarfen die Mannschafts-Führer am Samstagnachmittag. Als Ersatz-Termin ist nunmehr Oftersschwang am ersten Februar-Wochenende (4./5.) im Gespräch.

"Ich hoffe, dass unsere Funktionäre zuschauen und das Rennen nach Deutschland, nach Ofterschwang holen", hatte Maier schon vor der Sitzung der Mannschaftsführer erklärt. In Ofterschwang finden am 4. und 5. Februar ein Riesenslalom und ein Slalom statt, am 3. Februar (Freitag) könnte der in Maribor ausgefallene Riesentorlauf ausgetragen werden. Das Organisationskomitee erklärte sich noch am Samstag bereit, das Rennen von Maribor zu übernehmen.

Maier verteidigte die Absage: "So, wie die Bedingungen hier waren, hätten die ersten fünf Läuferinnen Vorteile gehabt. Die nächsten 20 hätten bei ungleichmäßigen Pistenverhältnissen fahren müssen und ab Startnummer 40 wäre es wohl wieder besser geworden. So aber war die Piste es nicht würdig, darauf ein Rennen zu fahren."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%