Ski alpin Weltcup
Riesch freut sich in Lake Louise über Platz vier

Ski-Rennläuferin Maria Riesch hat bei der ersten Abfahrt des Weltcup-Winters im kanadischen Lake Louise Rang vier belegt. "Das ist ein Super-Resultat", sagte Riesch im Anschluss. Der Sieg ging an Lindsey Vonn (USA).

Ski-Rennläuferin Maria Riesch (Partenkirchen) hat bei der ersten Abfahrt des Weltcup-Winters im kanadischen Lake Louise als Vierte das Siegertreppchen nur knapp verpasst. Riesch hatte am Ende 1,36 Sekunden Rückstand auf Siegerin Lindsey Vonn (USA).

Lediglich neun Hundertstelsekunden fehlten Riesch zur ersten Fahrt aufs "Stockerl" seit ihrem Sieg an gleicher Stelle ein Jahr zuvor. Es war trotzdem die bislang beste Platzierung in dieser Saison für die deutschen Alpinen.

Zwischenzeitliche Bestzeit

"Das ist ein Super-Resultat. Ich wollte eigentlich nur unter die Top Ten, jetzt ärgere ich mich aber auch ein bisschen, dass es nicht für Rang drei gereicht hat", sagte Maria Riesch. Zwischendurch hielt die 23-Jährige die Bestzeit, dann aber waren drei Läuferinnen zum Teil erheblich schneller. Lindsey Vonn (USA), bisher unter ihrem Mädchennamen Kildow unterwegs, war in 1:48,69 Minuten die überlegene Siegerin, vor Renate Götschl (Österreich/0,78 Sekunden zurück) und Britt Janyk (Kanada/1,27).

Der "Men"s Olympic Downhill" kam Maria Riesch nach ihrem eher durchwachsenen Saisonstart wie gerufen. Im vergangenen Jahr war ihr an gleicher Stelle ihr einziger Saisonsieg gelungen - damals völlig überraschend nach ihren Kreuzbandrissen und ein wenig glücklich, da sie von günstigen Witterungsbedingungen profitierte. Der Sieg blieb damals ein Strohfeuer, die Partenkirchenerin schaffte es im weiteren Saisonverlauf nicht mehr aufs Siegertreppchen.

Nach zwei Ausfällen sowie einem elften und einem 14. Rang in den bisher absolvierten technischen Disziplinen hatte sich Maria Riesch auf die ersten beiden Speed-Rennen dieses Winters gefreut, "nicht nur, weil ich hier im vergangenen Jahr gewonnen habe, es tut gut, endlich mal wieder auf langen Brettern zu fahren". Die Umstellung gelang besser, als es ihre Platzierungen in den drei Trainingsläufen in Lake Louise (40./15./19.) erahnen ließen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%