Ski alpin Weltcup
Riesch rast in Lake Louise zum Abfahrtssieg

Paukenschlag durch Maria Riesch. Das deutsche Ski-Ass gewann sensationell die Weltcup-Abfahrt im kanadischen Lake Louise. Es war erst das vierte Rennen für die 22-Jährige nach ihrem zweiten Kreuzbandriss.

Maria Riesch hat bei der ersten alpinen Weltcup-Abfahrt des WM-Winters für eine Sensation gesorgt. Im erst vierten Rennen nach ihrem zweiten Kreuzbandriss fuhr die 22 Jahre alte Partenkirchenerin völlig unerwartet zum vierten Sieg ihrer Karriere, ihrem ersten seit 29. Februar 2004. Knapp ein Jahr nach ihrer schweren Verletzung siegte Riesch in 1:51,31 Minuten vor Lindsey Kildow aus den USA (0,38 Sekunden zurück) und Nadia Fanchini aus Italien (0,75). Fassungslos schüttelte sie im Zielraum immer wieder den Kopf. Als ihr Sieg nach langem Warten feststand, brach sie in lauten Jubel aus.

Bereits mit Startnummer zehn gelang Maria Riesch auf der Piste "Olympic Downhill" eine nahezu perfekte Fahrt, vor allem den höchst anspruchsvollen Mittelteil passierte sie so gut wie keine Läuferin sonst. "Ich habe alles gut erwischt, aber es sind noch so viele am Start, die schneller sein können als ich ich", sagte sie nach ihrer Zieldurchfahrt - und irrte gewaltig. Seit Januar 2005, als sie sich in Cortina d´Ampezzo ihren ersten Kreuzbandriss zugezogen hatte, war es erst der 10. Weltcupstart für Maria Riesch.

In den drei Trainingsfahrten am "deutschen Berg", wo allein Katja Seizinger sechs Siege gelangen, war Maria Riesch nicht über Rang 15 hinausgekommen. Doch als es schließlich darauf ankam, fuhr sie unbeeindruckt auch von den schlechten Sichtverhältnissen zum ersten Weltcupsieg der deutschen Ski-Damen seit dem Erfolg von Hilde Gerg (Lenggries) am 21. Dezember 2004 bei der Abfahrt im Schweizer St. Moritz. Danach belegte in 62 Rennen keine deutsche Läuferin mehr Platz eins.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%