Ski alpin Weltcup
Ski-Rennläufer Lanning nach Sturz schwer verletzt

Der Amerikaner T.J. Lanning hat sich bei seinem Sturz in Lake Louise schwere Verletzungen am Knie sowie einen Bruch eines Nackenwirbels zugezogen. Das teilte der US-Teamarzt mit.

Der schwer gestürzte Ski-Rennläufer T. J. Lanning aus den USA hat sich bei der Weltcup-Abfahrt am Samstag im kanadischen Lake Louise erhebliche Verletzungen zugezogen. Nach Angaben des amerikanischen Mannschaftsarztes Richard Quincy erlitt der 25-Jährige einen Bruch des fünften Nackenwirbels, darüber hinaus kugelte er sich bei einem Überschlag das linke Kniegelenk aus. Zu den Vermutungen, wonach sich Lanning auch Bänder- und Sehnenrisse im linken Knie und einen Bruch des Unterschenkels zugezogen haben soll, nahm der Mediziner nicht Stellung.

Lanning hatte sich nach einem Fahrfehler und einem Einfädler in ein Richtungstor bei einer Geschwindigkeit von etwa 130 km/h auf der Piste "Olympic Downhill Run"überschlagen und dabei das linke Bein verdreht. Er konnte sich nach seinem Sturz selbst aufsetzen, schrie allerdings vor Schmerzen, ehe die Rettungskräfte auf ihn zueilten. Der Amerikaner, im vergangenen Jahr dreimal unter den Top Ten im Weltcup platziert, wurde schließlich nach einer halbstündigen Behandlung mit dem Helikopter ausgeflogen.

Für Lanning ist die erneute Verletzung ein weiterer Tiefschlag in einer von Stürzen geprägten Karriere. Wegen einer Meniskusblessur und eines Kreuzbandrisses musste er sich bereits Knie-Operationen unterziehen, zuletzt im Januar nach einem Kreuzbandriss bei einem Sturz in Kitzbühel. In Lake Louise hatte er sein Comeback gegeben. Das Rennen gewann der Schweizer Didier Cuche, der mit 35 Jahren und 104 Tagen nun ältester Sieger einer Weltcup-Abfahrt ist.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%