Ski alpin Weltcup
Stechert plant im Dezember ihr Comeback

Gina Stechert will im Dezember wieder im alpinen Weltcup angreifen. Nach dem Kreuzbandriss im März kann die 21-jährige Ski-Rennläuferin "seit August wieder auf Skiern trainieren".

Ski-Rennläuferin Gina Stechert plant nach ihrem Kreuzbandriss für Anfang Dezember ihr Comeback im alpinen Weltcup. "Ich kann seit August wieder auf Skiern trainieren und habe keine Probleme mehr mit dem Knie. Ab und zu zwickt es zwar noch, aber ich habe bis zu den Rennen in Lake Louise ja noch ein wenig Zeit", sagte die Oberstdorferin am Rande des Weltcup-Auftakts in Sölden mit Blick auf die ersten Speed-Rennen vom 4. bis 6. Dezember in Kanada.

Stechert hatte sich Anfang März beim Slalom bei der Zoll-WM im slowenischen Kranjska Gora zum zweiten Mal das Kreuzband im rechten Knie gerissen. Für die 21-Jährige war so ihre bisher erfolgreichste Saison zuende gegangen, in der sie bei der Abfahrt in Tarvisio ihren ersten Sieg im Weltcup gefeiert hatte. "In meiner Verletzungspause habe ich mich an diesem Sieg festgehalten, aber auch meine Erfahrung hat mir geholfen - es war ja leider nicht das erste Mal", sagte sie.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%