Ski alpin Weltcup
Svindal droht Saisonaus

Der Norweger Aksel Lund Svindal könnte nach seinem schweren Trainingssturz in Beaver Creek/USA für die komplette Saion ausfallen. Laut des behandelnden Arztes an der Klinik in Vail müsse Svindal erneut operiert werden.

Ski-Weltmeister Aksel Lund Svindal aus Norwegen droht nach seinem schweren Sturz beim Abfahrtstraining im US-amerikanischen Beaver Creek die komplette Saison auszufallen. Vor allem die Unterleibsverletzung Svindals ist offenbar gravierender als bisher angenommen. Das geht aus einer Aussage des behandelnden Arztes an der Klinik in Vail hervor.

Demnach muss Svindal wohl erneut unters Messer, eine Rückkehr des Gesamt-Weltcupsiegers in den Ski-Zirkus noch in diesem Winter wäre damit kaum mehr vorstellbar. Bisher war die norwegische Teamleitung von einer Pause bis zum Jahresende ausgegangen.

OP im Gesicht und am Unterleib

Svindal war am Dienstag nach seinem Sturz im Abfahrtstraining im Vail Medical Center vier Stunden im Gesicht und am Unterleib operiert worden. "Aksel ist noch immer auf der Intensivstation. Es geht ihm soweit gut, aber er wird dort zumindest fünf Tage bleiben müssen", erklärte der behandelnde Arzt, Bill Sterett.

Er könne sich nur schwer vorstellen, dass Svindal in diesem Winter noch Rennen bestreiten werde, ergänzte der Mediziner: "Er hat eine wirklich schwere Verletzung erlitten, bei der sein Unterleib und die Leiste betroffen sind. Eine Heilung in diesem Bereich benötigt sehr viel Zeit."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%