Ski alpin Weltcup
Vorzeitiges Saisonaus für Zettel und Fenninger

Für Kathrin Zettel und Anna Fenninger ist die Saison vorzeitig beendet. Das österreichische Duo zog sich am Freitag bei Stürzen im Rahmen der Weltcup-Superkombination schwere Verletzungen zu.

Nach den schweren Stürzen bei der Weltcup-Superkombination im italienischen Travisio ist die Saison für die österreichischen Ski-Rennläuferinnen Kathrin Zettel und Anna Fenninger vorzeitig beendet. Zettel und Fenninger waren jeweils beim Zielsprung auf der Pista di Prampero zu Fall gekommen und mussten verletzt nach Villach ins Krankenhaus gebracht werden.

Dort diagnostizierten die Ärzte bei Zettel einen Bruch des Schienbeinkopfes und einen Nasenbeinbruch. Fenninger schien zunächst glimpflicher mit einer Schuhrandprellung davongekommen zu sein. Bei einer weiteren Untersuchung stellte sich jedoch heraus, dass die 17-Jährige einen Riss des Syndesmosebandes erlitten hatte.

Wie lange Zettel ausfällt, ist noch unklar. Fenninger muss sechs Wochen Gips tragen und verpasst damit auch die Junioren-WM im österreichischen Zauchensee, die am 7. März beginnt. "Ich habe mich damit abgefunden, kann da ja auch in den nächsten beiden Jahren noch starten", sagte sie.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%