Ski alpin WM: Kildow kann WM abhaken

Ski alpin WM
Kildow kann WM abhaken

Für die zweifache Vize-Weltmeisterin Lindsey Kildow sind die alpinen Titelkämpfe in Are schon beendet. Die US-Amerikanerin zog sich einen Anriss des Kreuzbandes zu. Bis Anfang März will die 22-Jährige wieder fit sein.

Nach glänzendem Start sind für Lindsey Kildow aus den USA die alpinen Ski-Weltmeisterschaften im schwedischen Are vorzeitig beendet. Die Vize-Weltmeisterin in Abfahrt und Super-G erlitt im Training einen Anriss des vorderen Kreuzbandes im rechten Knie und fällt deshalb schon am heutigen Freitag im Slalom aus. Auch beim Teamwettbewerb am Sonntag muss die 22-Jährige passen.

Kildow hofft aber trotzdem nach der WM noch auf Einsätze im Weltcup: "Die Saison ist für mich noch nicht zu Ende. Ich möchte in Tarvisio wieder im Weltcup fahren." Der Weltcup in Italien findet vom 2. bis 4. März statt. Bei den Rennen in der Sierra Nevada/Spanien (24./25.2.) wird sie wohl aber fehlen.

Gesamt-Weltcup wohl außer Reichweite

"Es ist sehr schade für mich. Ich hatte mir Chancen auf den Gesamt-Weltcup ausgerechnet, das ist jetzt wohl vorbei", meinte Kildow, die momentan auf Rang fünf der Gesamtwertung liegt. Ob sie eventuell nach der Saison operiert werden muss, soll eine Untersuchung bei Kniespezialist Dr. Richard Steadman in Vail/Colorado zeigen.

Für Kildow und Julia Mancuso, die ebenfalls bei der WM nicht mehr starten wird, kommen beim Teamwettbewerb am Sonntag in Are Resi Stiegler und Kaylin Richardson zum Einsatz. Für die USA, die zu den Favoriten gerechnet wurden, ist dies eine erhebliche Schwächung.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%