Ski alpin WM
Letztes Training vor Frauenabfahrt abgesagt

Bei der alpinen Ski-WM in Val d'Isere müssen die Frauen auf das letzte Abfahrtstraining verzichten. Die Piste soll für das Rennen in der Königsdisziplin geschont werden.

Bei den 40. alpinen Ski-Weltmeisterschaften in Val d'Isere ist das letzte Training für die Abfahrt der Frauen am Samstag abgesagt worden. Die Organisatoren entschieden sich eigenen Angaben zufolge zu diesem Schritt, um die stark beanspruchte Piste "Rhone-Alpes" für das Rennen am Sonntag (13.00 Uhr/live in der ARD und bei Eurosport) zu schonen.

Riesch gönnt sich eine Auszeit

"Das ist nicht tragisch. Ich habe mir die Piste bereits bei der Super-Kombination gut angesehen. Das war ein gutes Training", sagte Riesch, die sich nach der Absage einen freien Tag gönnte. Riesch und Co. hatten auf dem Berg "Solaise" zuvor schon zwei Trainingseinheiten bestritten. Zudem fand am Donnerstag dort die Abfahrt der Super-Kombination statt. Riesch war im ersten Training gestürzt, im zweiten fuhr sie nur auf Rang 26, und bei der Kombi ging sie als Vierte nach der Abfahrt in den Slalom.

Nach diesen Leistungen gehört die Partenkirchnerin nicht mehr zu den Favoriten für das Rennen in der Königsdisziplin. Sie selbst gibt sich "Außenseiterchancen". Lindsey Vonn (USA), die bereits den Super-G gewann und in der Kombi-Abfahrt die Schnellste war, gilt als heißeste Gold-Anwärterin. Aussichtsreichste Herausfordererinnen sind Lara Gut (Schweiz) und die Französin Marie Marchand-Arvier.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%